Wie nutzt man eigentlich Kundendaten im Marketing?

Kundendaten im Marketing Praxisbeispiele

Die Nutzung von Kundendaten im Marketing hat sich zu einem entscheidenden Faktor für den Erfolg von Unternehmen entwickelt. Durch intelligente Analyse und gezielte Anwendung von Daten können Firmen nicht nur ihre Marketingstrategien verbessern, sondern auch eine engere Bindung zu ihren Kunden aufbauen. Doch wie funktioniert das eigentlich?

5 Praxis-Beispiele aus meinen Projekten

Ich zeige dir hier 5 Beispiele aus meiner Praxis und wie ich momentan mit einem meiner Kunden arbeite. In diesem Fall haben wir alle seine vorhandenen Kundenkonten nach der RFM-Methode in Segmente eingeteilt. Als Marketing-System nutzen wir Hubspot, aber die Beispiele hier können praktisch mit jedem System abgedeckt werden.

  • Inaktive Kunden erkennen und reaktivieren: Wir haben analysiert, wie oft Kunden bei diesem Unternehmen einkaufen. Das Datum des letzten Kaufs gibt uns nun den Hinweis, ob wir einen Kunden als inaktiv einstufen. Dies steuert unsere Reaktivierungskampagne.

  • Wertvolle Kunden erkennen: Wir haben Kunden nach Kundenwert segmentiert. So sehen wir welche Kunden mehr ausgeben als andere. Diese Erkenntnis nutzen wir für Treue-Kampagnen oder bevorzugten Kundenservice.

  • Markenpositionierung: Wir erstellen gerade Personas aus der wertvollsten Kundengruppe. Was unterscheidet sie vom Rest der Kunden und was können wir tun, um noch mehr wertvolle Kunden anzuziehen?

  • Kundenzufriedenheit messen: Wir fragen jeden Kunden automatisch nach einem Kauf, wie zufrieden er ist. Bei Kunden, die sich unzufrieden äußern, haken wir nach. Dies gibt uns die Chance, diesen Kunden doch noch zufrieden zu stellen und den Service zu verbessern.

  • Automatische E-Mails senden: Wir haben Kriterien definiert, die automatisch vorgefertigte E-Mails an Kunden auslösen. Was ist der Vorteil? Der Kunde bekommt diese E-Mail nur, wenn er die Kriterien erfüllt. In gewisser Weise löst der Kunde diese E-Mails selbst aus und bekommt dadurch genau die Informationen, die jetzt für ihn relevant ist.

Der Blick in diese Kundendaten ist super interessant. Gerade die Analyse des Top-Kunden-Segments und was dies für die Kommunikation und Positionierung bedeutet, finde ich am spannendsten.

Falls du zu einem dieser Themen Fragen hast, schreib mir gerne!

Interessiert dich das Thema Kundendaten im Marketing?

Dann empfehle ich dir hier noch weitere Blogartikel von mir zu diesem Thema.